Darmzentrum Bern

zum ersten Mal positive Effekte von ER-Stress bei Darmentzündungen

Herzliche Gratulation! Mit Stolz verkünden wir, dass ein internationales Forscherteam mit Beteiligung unseres Darmzentrums einen bislang unbekannten Schutzmechanismus des Darms identifizieren konnte. Eine gezielte Beeinflussung dieses Mechanismus könnte in Zukunft die Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen verbessern.

zum Presseartikel

zur Publikation

Im Darmzentrum Bern bieten wir Darmspiegelungen zur Vorsorge für einen Darmkrebs (kolorektales Karzinom) an. Etwa 5% aller Patienten in Mitteleuropa werden im Laufe ihres Lebens an einem Darmkrebs erkranken. Spät erkannte Darmkrebserkrankungen enden oft tödlich. Darmspiegelungen können einen Darmkrebs früh erkennen. Oft kann durch Abtragung eines Polypen (Krebsvorstufe) während der Darmspiegelung ein Darmkrebs verhindert werden.

Die Darmspiegelung alle 10 Jahre wird im Alter von 50-69 Jahren durch die Krankenkasse übernommen.

Patienten und Patientinnen können sich gleich selber anmelden: Anmeldung Darmspiegelung Krebsvorsorge

Unser Darmzentrum Bern behandelt alle Darmkrankheiten (Krankheiten des Dünndarms, Dickdarms und Enddarms). Das Behandlungsspektrum umfasst zahlreiche Krankheitsbildern, die eine funktionelle, entzündliche (gutartige) oder auch eine bösartige (maligne) Ursache besitzen können.

Folgende Spezial-Sprechstunden bieten wir an:

Mehr als 4'000 Menschen erkranken jedes Jahr in der Schweiz an Darmkrebs. Wenn der Darmkrebs frühzeitig erkannt wird, ist die Chance auf Heilung gross. Die Früherkennung und rechtzeitige, optimale Behandlung an unserem Interdisziplinären Darmzentrum Bern ist für den Erfolg der Therapie von entscheidender Bedeutung.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Abklärung und Behandlung aller Darmkrankheiten mittels konservativen und/oder neuesten interventionellen Behandlungsmöglichkeiten an. In Absprache mit Ihrem Hausarzt sorgen wir uns für das anschliessend notwendige Nachsorgeprogramm.

Innerhalb des letzten Jahres wurde im Bauchzentrum des Inselspitals eines der grössten diagnostischen und interventionellen Endosonographie-Kompetenzzentren der Schweiz aufgebaut. Wir führen über 1000 rein endosonographische Untersuchungen im Jahr durch und haben einen interventionellen Anteil von gut 25%, wobei das komplette Spektrum der minimalinvasiven, EUS-gesteuerten Prozeduren abgedeckt wird und viele neue, innovative Ansätze angeboten werden.

In der Zentrumsmedizin, wie sie im Darmzentrum Bern gelebt wird, gruppieren sich die Spezialisten um ihre Patientinnen und Patienten – und nicht umgekehrt. Das grosse Wissen und die Möglichkeiten des Universitätsspitals Bern sind für alle Patientinnen und Patienten auf unkomplizierte Weise zugänglich. Die Untersuchungen und Behandlungen werden bei uns am Bauchzentrum Bern des Inselspitals durch ein interdisziplinäres und multiprofessionelles Team mit jahrelanger Erfahrung auf diesem Gebiet durchgeführt. Das Team umfasst Spezialisten der Gastroenterologie, der Viszeralen Chirurgie, der Endokrinologie,  der Radiologie, der Radio-Onkologie, der Medizinischen Onkologie wie auch der Ernährungsberatung.

 

Aktuell